Besonderer Schutz für Kreativspieler? Blödsinn.

Ja, als ich am Dienstag in der 20. Minute des Spiels Dynamo Dresden gegen den BVB in’s Wohnzimmer kam und nur 2 Minuten später Marco Reus wieder einmal auf dem Boden lag, behandelt werden und schließlich gestützt vom Platz humpeln musste, da hatte ich schon wieder keinen Bock mehr auf dieses Spiel. Und als die (zunächst nur vorläufige) Nachricht kam, es sei wohl doch nicht so schlimm und vermutlich „nur“ ein Pferdekuss, da ist mir ein ziemlich großer Stein vom Herzen geplumpst. Denn Reus ist momentan in so bestechend guter Form, dass es einfach für ihn persönlich sehr schade und für den BVB geradezu dramatisch wäre, fiele er jetzt erneut länger aus. Mal ganz abgesehen davon, dass er in den letzten Monaten wirklich oft genug verletzt war.

Nun scheint es also, als wäre alles nicht ganz so schlimm, wie zunächst befürchtet. Dass Dennis Erdmann, der Reus mit einem unnötigen Foul zu Boden gebracht und außer Gefecht gesetzt hatte, jetzt noch verbal nachtritt, geschenkt. Was mich wundert und gleichzeitig nervt, ist die Tatsache, dass Michael Zorc nun einen besseren Schutz der/seiner Kreativspieler fordert.

Das halte ich, gelinde gesagt, für Blödsinn. Natürlich freut sich niemand über Fouls, die womöglich langwierige Verletzungen nach sich ziehen. Aber jetzt besondere Spieler besonders schützen zu wollen, kann nicht die Konsequenz sein. Zumal „Schutz“ immer eine Präventivmaßnahme ist, von der ich gar nicht weiß, wie die bitte im Spiel umgesetzt werden soll. Für Fouls derselben Schwere an einem wichtigen Spieler und einem „unwichtigen“ (wer kategorisiert das überhaupt?) einmal eine rote und einmal eine gelbe Karte geben? Kann’s ja nicht sein. Dann kann die Lösung ja nur noch lauten, wichtige Spieler nur noch in besonders wichtigen Spielen einzusetzen, wie ich es auch gestern schon auf Twitter gelesen habe. (Was ich vor allem in diesem Fall für Schwachsinn hielt/gehalten hätte, denn unwichtig war dieses Spiel ja nun auch nicht.)

Es gibt Regeln. Für die Einhaltung dieser Regeln ist der Schiedsrichter zuständig. Der hätte Erdmann für dieses Foul Gelb zeigen können/müssen, aber für eine rote Karte war das Foul nach Einschätzung von Collinas Erben nicht schlimm genug.

Rot hätte es hingegen geben müssen für Hefele, der kurz vor der Halbzeitpause Ciro Immobile hoch in der Luft mit dem Ellenbogen im Gesicht trifft. Man könnte also dem Schiedsrichter vorwerfen, ein bisschen zu lasch gewesen zu sein bei der Sanktionierung von Fouls. Aber das Spiel an sich war nicht übermäßig brutal, das Foul an Reus ebenfalls nicht – jetzt also diese Forderung zu erheben, ist relativ blödsinnig.

So sieht es aus. Und ansonsten sollten wir uns einfach alle freuen, dass Reus aller Voraussicht nach gegen Köln wieder auf dem Platz stehen wird und der BVB in’s Viertelfinale des DFB-Pokals eingezogen ist!

Advertisements

5 Gedanken zu “Besonderer Schutz für Kreativspieler? Blödsinn.

  1. Weißte, woran mich das erinnert? Bei einer Verletzung von Marco im letzten Jahr irgendwann ist am gleichen Spieltag Marc Rzatkowski von St. Pauli im Spiel gegen RB Leipzig ähnlich schwer gefoult worden und das Foul ist auch nicht geahndet worden. Rzatkowski ist danach auch mehrere Wochen ausgefallen. St. Pauli war zu der Zeit schon im Abstiegskampf. Aber niemand hat danach geschrien, den Spieler mehr zu schützen.
    Das schließt sich irgendwie an deine Frage an, wer denn eigentlich entscheidet, welche Spieler jetzt schützenswerter seien als andere. Das, was wünschenswert wäre, ist definitiv, dass wirklich grobe Fouls wirklich konsequent geahndet werden. Das an Marco war jetzt aber kein grobes Foul. Man fragt sich echt, was sich die Leute unter diesem „besonderen Schutz“ vorstellen. Man kann ihn ja am nächsten Spieltag in Luftpolsterfolie packen oder so…
    Die ganze Diskussion ist einfach ganz schön lächerlich, weil es sich nicht umsetzen lässt.

    Gefällt 1 Person

    • Von der Situation habe ich nix mitbekommen, aber ja, das ist es eben. Wer soll das entscheiden? Ich finde die Diskussion auch lachhaft, aber da gibt’s momentan noch ein paar andere, die auch nicht viel besser sind. Der nächste Post ist schon in Arbeit :D

      Gefällt 1 Person

      • Von der Situation hat fast niemand etwas mitbekommen, aber wir waren an dem Spieltag halt im Stadion und haben die Situation gesehen & ich hab im Nachhinein einfach aus Interesse nachgelesen, was genau da passiert ist, weil Rzatkowski eben verletzt ausgewechselt wurde. Aber wie gesagt, was macht in einer solchen Situation einen Marco Reus wirklich schützenswerter als einen Marc Rzatkowski? Der höhere Marktwert?

        Lachhafte Diskussionen gibts im Fußball ja sowieso allerlei, ich bin gespannt, was du als nächstes auf den Tisch packst ^^

        Gefällt mir

      • Wirst du dann sehen :D Wenn du mal drüber nachdenkst, was grade ganz aktuell ist, auch mit BVB-Bezug, kommst du wahrscheinlich aber auch so schon drauf.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s