Die schwarzgelbe Woche – KW 21

Immer am Freitag vor dem neuen Spieltag schaue ich hier auf die schwarzgelbe Woche zurück und auf das, was seit dem letzten Spiel so los war.

Ich glaube, dieses Mal wird der schwarzgelbe Rückblick eher eine Linksammlung als ein schöner, eigenständiger Text. Aber was soll’s…

Mit einer Niederlage gegen Wolfsburg war der vorletzte Spieltag in der Bundesliga nicht wirklich erfolgreich und ich war auch ein wenig bedient ob der ziemlich gruseligen Leistung in der 2. Halbzeit. Da aber dankenswerter Weise alle anderen Mannschaften für den BVB gespielt haben, ist noch immer alles drin – und das Spiel gegen Bremen morgen das erste von zwei Endspielen an diesem Saisonende.
Unglücklich hat die U23 ihr Spiel gegen Dynamo Dresden verloren – rechnerisch steht der Abstieg damit fest. Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt – und mich würd’s nicht stören, wenn man nur deshalb die Klasse hält, weil ein anderes Team keine Lizenz oder Punkte abgezogen bekommt oder seine 2. Mannschaft abmeldet – ist mir völlig egal.

Letzte Woche hatte ich bereits auf den Artikel von Spielverlagerung.de über Felix Passlack hingewiesen. Auch die Welt hat jetzt etwas über ihn geschrieben. Die deutsche U17 steht derweil nach einem 1:0-Sieg gegen Russland, heute Abend um 19 Uhr unserer Zeit im Finale der U17-EM gegen Frankreich (Eurosport überträgt live).

Ebenfalls aus dem Nachwuchsbereich kam am Mittwoch die Meldung, dass der BVB mit Hendrik Bonmann verlängert hat. Der Torhüter hat jetzt einen Vertrag bis 2018. Dies deutet stark darauf hin, dass Alomerovic den BVB wohl im Sommer verlassen wird – über die Torhüter-Frage hatte ich in der letzten Woche auch etwas geschrieben.

Ein Diskussionspunkt in der vergangenen Woche waren, wie üblich, die Kaderplanung für die kommende Saison. Schwatzgelb.de hat aber auch einen Blick auf die Einkäufe der vergangenen Jahre geworfen und geht z.T. recht hart sowohl mit den jeweiligen Neuzugängen als auch den BVB-Verantwortlichen in’s Gericht. Einige Punkte in diesem Artikel finde ich durchaus diskussionswürdig, aber eine Leseempfehlung gibt’s natürlich trotzdem. Die Ruhr Nachrichten haben ein ausführliches Interview mit Michael Zorc geführt. Angesprochen auf die Personalplanung sagt er: „Wenn man zwischendurch Tabellenletzter ist, dann kann man sich nicht hinstellen und sagen, man hätte alles richtig gemacht. Ich bin schon jemand, der das sehr selbstkritisch hinterfragt.“ Weitere Infos, die man diesem Interview entnehmen konnte: Bei Gündogan sieht weiterhin alles nach einem Wechsel in diesem Sommer aus, mit Neven Subotic ist man im Gespräch, mit Kevin Großkreutz wird man nach Saisonende das Gespräch suchen.

Eine weitere Personalie hat sich in dieser Woche auch geklärt: Mats Hummels wird definitiv auch nach diesem Sommer noch beim BVB spielen. Diese Nachricht erreichte Twitter am späten Mittwochabend und sorgte geradezu für großen Jubel. Eine Vertragsverlängerung ist jedoch aktuell nicht in Sicht, sein Vertrag läuft noch bis 2017.

Ansonsten stand diese Woche natürlich auch sehr im Zeichen des bevorstehenden Abschieds von Jürgen Klopp und Sebastian Kehl. Ich mag noch immer nicht einmal daran denken, das wird schon am Samstag selbst dann schlimm genug. Ganz interessant ist aber die „interaktive Infografik“ zu Klopps Zeit beim BVB von Bundesliga.de, mit Daten zu Punkten, Toren, Torschüssen aus den 7 Bundesliga-Saisons, Bildern und Videos. Und schwatzgelb.de hat einen Text zur Nr. 5 des BVB veröffentlicht.

Die News vom Trainingsplatz: Bis auf die üblichen Verdächtigen, Nuri Sahin, Kevin Großkreutz und Adrian Ramos, konnten alle anderen Spieler trainieren, auch Kuba, der aber wohl gegen Bremen noch nicht wieder im Kader stehen wird – und hatten offensichtlich auch viel Spaß dabei!

Aubameyang+Reus_13_19.05.15_RN-DeFodi© RN/DeFodi (noch mehr sehr amüsante Bilder vom Training am Dienstag hier)

Zum Abschluss noch ein kleines Video: Durch die Klopp-Doku, die der WDR am vergangenen Sonntag zeigte, habe ich mich an das wunderbare making-of-Video zur Opel-Werbung mit Klopp, Kehl, Hummels, Weidenfeller und Zorc erinnert. Ich find’s immer wieder lustig.

Morgen ist es also dann so weit: Das letzte Heimspiel dieser Saison, das letzte Heimspiel unter Jürgen Klopp und mit Sebastian Kehl. Aber für Wehmut ist auch morgen noch genug Zeit. Ich wünsche an dieser Stelle einfach ein schönes und erfolgreiches schwarzgelbes Wochenende – 1 Punkt reicht für Platz 7, mit dreien wäre auch Platz 6 noch möglich. Ein mehr als versöhnlicher Saisonabschluss, oder?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s